Vernehmlassung zentrales Meldesystem

Mit der zentralen und unabhängigen Meldestelle im Schweizer Sport soll der Schutz der Athlet*innen weiter verstärkt und die Integrität des Schweizer Sport gefördert werden.

Das neue Meldesystem ist eine Ablösung und Optimierung des sich seit 2016 in Kraft befindlichen dezentralen Meldesystems mit Meldestellen in den Sportverbänden und sportartspezifischen Code of Conducts. Mit der Anlaufstelle INTEGRITY gibt es ausserdem eine befristete Sofortmassnahme, bis im Sport eine umfassende, komplett unabhängige und zentrale Meldestelle mit weitreichenderen Kompetenzen eingesetzt ist.  

Die neue zentrale Meldestelle soll per 1.1.2022 in Kraft treten und wird im November 2021 dem Sportparlament zum Beschluss vorgelegt. 

Die Vernehmlassungsfrist dauert bis zum 20. Juni 2021.

Wir ersuchen Sie, Ihre Stellungnahmen elektronisch (bitte nebst einer PDF-Version auch eine Word-Version), wenn möglich mit dem zur Verfügung gestellten Formular, innert der Vernehmlassungsfrist an folgende Email-Adresse zu senden: spiritofsport@swissolympic.ch

Vernehmlassungsformular

Weitere Informationen liefert der aufgezeichnete Input von Roger Schnegg (Direktor Swiss Olympic), Samuel Wyttenbach (Leiter Werte Swiss Olympic) und Stephan Netzle (Rechtsanwalt TIMES Attorneys), anlässlich des Swiss Olympic Forum 2021.

Sie haben Fragen?

Swiss Olympic bietet am Donnerstag, 20.5., 08.30-09.30 Uhr sowie am Dienstag, 01.06, 16.00-17.00 Fragestunden an, an welchen wir Ihre Fragen aufnehmen und beantworten werden. Eine Anmeldung dazu ist nicht nötig, sie können sich mit untenstehendem Link einwählen. Richten Sie Ihre Fragen wenn möglich im Vorfeld der Fragestunde an spiritofsport@swissolympic.ch.

MS-Teams-Einwahllink

Für dringliche Auskünfte steht ihnen Samuel Wyttenbach gerne auch telefonisch unter +41313597121 zur Verfügung.