Leistungssportfreundlicher Arbeitgeber

«Leistungssportfreundlicher Arbeitgeber» ist ein neu lanciertes Label von Swiss Olympic und The Adecco Group Switzerland. Das Programm soll die Schweizer Wirtschaft auf die Qualitäten und das Potential von Spitzenathleten im Arbeitsmarkt aufmerksam machen und diesen zu Anstellungen und Berufserfahrung verhelfen.

In der Schweiz gibt es nur wenige Athleten, die ihren Sport und Unterhalt durch Einnahmen aus ihrem Beruf als Spitzensportler bestreiten können. Unterstützung erhalten sie teilweise von der Sporthilfe, von privaten Sponsoren oder ihren Verbänden. Trotzdem sind viele Athleten auf weitere Einkünfte angewiesen. Aus diesem Grund müssen viele Athleten auf flexible Arbeitgeber zählen können, welche ihnen (Teilzeit-)stellen oder Praktika anbieten, die auf ihre zeitliche und örtliche Verfügbarkeit abgestimmt sind.

Leistungssportfreundliche Arbeitgeber anerkennen Sport als Berufsfeld und sind sich der Doppelbelastung der Athletinnen und Athleten bewusst. Die Jahre im Profisport werden als Lebenserfahrung anerkannt und nicht als Lücke in Bezug auf Berufserfahrung gesehen.

Im Rahmen der Premium-Partnerschaft von Swiss Olympic mit Swiss International Air Lines (SWISS) profitieren 10 Spitzensportlerinnen und Spitzensportler, die im Besitz einer Swiss Olympic Card der Kategorien Gold, Silber oder Bronze sind, von SWISS als flexibler Arbeitgeberin. SWISS mit ihren vielfältigen Einsatzbereichen ermöglicht den Sportlerinnen und Sportlern so, einer flexiblen Berufstätigkeit nachzugehen und sich sowohl auf die Olympischen Spiele als auch auf die Laufbahn nach dem Sport ideal vorzubereiten.

Hier geht’s zur Erfolgsstory bei SWISS von Benoît Schwarz, der bei den Olympischen Spielen in PyeongChang die Bronzemedaille im Curling gewonnen hat.

Ebenso engagiert sich die SBB im Rahmen des Labels «Leistungssportfreundlicher Arbeitgeber» für den Spitzensport in der Schweiz. Mehr Informationen dazu in der Erfolgsstory bei SBB vom Leichtathleten Silvan Lutz, mehrfacher Schweizermeister über 400 Meter.


  • Firmen mit Niederlassung in der Schweiz 
  • Firmen, die mindestens einen Athleten anstellen (Teilzeit- / Vollzeitstelle oder Praktikum)
  • Firmen, die die Arbeitsstelle zeitlich und örtlich den Bedürfnissen des Athleten anpassen

  • Anstellung eines Athleten mit einer Swiss Olympic Gold, Silber, Bronze oder Elite Card
  • Die Arbeitsstelle muss mind. 240% (12 Monate bei 20%, 3 Monate bei 80% etc.) umfassen.
  • 2 Praktika (mind. 40%) von mind. 3 Monaten Dauer

  • Athleten verfügen über einzigartigen Qualitäten wie Zielstrebigkeit, Passion, Zuverlässigkeit und Beharrlichkeit
  • Die Firmen leisten einen wichtigen Beitrag für den Schweizer Leistungssport
  • Athleten können intern als sogenannte «Ambassadoren» resp. Markenbotschafter eingesetzt werden
  • Visibilität: Mit dem Label kann geworben werden (gemäss schriftlicher Vereinbarung)
  • Kostenlose und persönliche Rekrutierung durch The Adecco Group Switzerland

  • Interessierte Firmen kontaktieren Herr Jost Hammer
  • The Adecco Group Switzerland evaluiert die Bedürfnisse des Unternehmens und präsentiert geeignete Athleten
  • Die Anstellung und Bezahlung des Athleten erfolgt über den leistungssportfreundlichen Arbeitgeber selber, auf Wunsch kann der Athlet durch Adecco Human Resources AG angestellt werden.
Info
Web
Info
Athlete Stories