«Erlebnis vor Ergebnis»: Faire Eltern am Spielfeldrand

04.09.2017

Am 30. August 2017 hat der Schweizerische Fussballverband mit «Erlebnis vor Ergebnis» eine nationale Kampagne für faires Verhalten der Eltern am Spielfeldrand lanciert. Swiss Olympic erweitert die Kampagne nun unter dem gleichen Slogan auf alle Sportarten. Das Projekt soll die Eltern daran erinnern, dass für Kinder der Spass am Sport vor dem Resultat kommt.

Eltern zeigen am Spielfeldrand viel Ehrgeiz – manchmal zu viel. Mit übertriebenen Anfeuerungsrufen oder herablassenden Bemerkungen an Gegner und Schiedsrichter sind sie kein Vorbild in Sachen Fairplay. Sie nehmen ihren Kindern so die Freude am Sport und am sportlichen Wettkampf. Um die Eltern für diese Problematik zu sensibilisieren, entwickelte der Schweizerische Fussballverband (SFV) die Kampagne «Erlebnis vor Ergebnis» und hat diese Ende August lanciert. Swiss Olympic begrüsst die Initiative und hat in Absprache mit dem SFV beschlossen, eine sportartenübergreifende Kampagne mit dem gleichen Slogan zu erarbeiten, da faires Verhalten von Eltern am Spielfeldrand auch in den anderen Sportarten eine Voraussetzung für Freude der Kinder am Sport ist.
 
Für die Umsetzung von «Erlebnis vor Ergebnis» stellt Swiss Olympic den Schweizer Sportverbänden und deren Vereinen über sein nationales Präventionsprogramm «cool and clean» kostenlose Banner, Plakate und Steller zur Verfügung, die auf die Wichtigkeit von Fairness der Eltern am Spielfeldrand aufmerksam machen. Dieses Promotionsmaterial erinnert die Eltern mit fünf einfachen Aussagen daran, dass Sport in erster Linie Spass machen soll, und dass sie ihren Kindern als Vorbild für faires Verhalten dienen. Die fünf Aussagen lauten: «Es ist ein Spiel», «Wir sind Kinder», «Der Schiedsrichter ist auch ein Mensch», «Es ist keine WM» und «Unsere Trainer sind Ehrenamtliche». Das Kampagnenmaterial ist auf Deutsch, Französisch und Italienisch erhältlich (LINK).
 
Materialbestellung «Erlebnis vor Ergebnis»: LINK
 
Weitere Informationen zur Kampagne «Erlebnis vor Ergebnis»:
Alexander Wäfler, Leiter Medien und Information Swiss Olympic
Tel. +41 31 359 72 16
alexander.waefler@swissolympic.ch