Frühsport für die Parlamentarier am Parlamotion

Ittigen, 15. Juni 2017. Rund 30 Politikerinnen und Politiker beteiligten sich heute früh in Bern am 16. Parlamentslauf «Parlamotion». Die sportlichste Fraktion stellte dabei die CVP mit 11 Läuferinnen und Läufern.

Keystone

Um 6:30 Uhr heute Morgen gab Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport, den Startschuss zum 16. Parlamotion. In 20 Minuten legten die rund 30 Politikerinnen und Politiker laufend, gehend, walkend oder rollend total 177 Kilometer rund um den Bernerhof und die Kleine Schanze zurück. Nebst Bundesparlamentarierinnen und -parlamentariern waren auch der Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried, der Parlamentspräsident des ostafrikanischen Landes Dschibuti, Mohamed Ali Houmed, der derzeit mit einer Delegation die Schweiz besucht, sowie Vertreter der Parlamentsdienste am Start.
 
Jürg Stahl, Nationalratspräsident und Präsident von Swiss Olympic, der zusammen mit Matthias Remund, Direktor des Bundesamts für Sport (BASPO) zum Parlamotion eingeladen hatte, freute sich über den Einsatz seiner Politikerkolleginnen und -kollegen: «Sie zeigen mit ihrer Teilnahme, dass sie im Parlament nicht nur den Sport in der Schweiz unterstützen, sondern ihn auch aktiv leben – auch wenn sie dafür früh aufstehen müssen.» Die sportlichsten Fraktionen beim diesjährigen Parlamotion stellten: 1. CVP 11 Teilnehmende/34‘600 Meter. 2. SP 4/15‘550. 3. SVP 6/14‘700. 4. FDP 2/8‘100. 5. BDP 2/4‘900. 6. GLP 1/3‘900.


sendafriendprint