News

ecosport.ch zeichnet nachhaltige Sportveranstalter aus

Erstellt: 16.11.2011

Ittigen, 16. November 2011. Das Programm ecosport.ch von Swiss Olympic hat sechs Sportveranstalter für ihr vorbildliches Engagement in den Bereichen Umwelt und Nachhaltigkeit mit insgesamt 30'000 Franken Preisgeld belohnt.

Die sechs Preisträger (Bild: Photopress)

Die Jury von ecosport.ch, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern von Swiss Olympic und den Bundesämtern für Umwelt (BAFU), Sport (BASPO), Raumentwicklung (ARE) und Energie (BFE), hat sechs Veranstalter von Sportevents in der Schweiz ausgezeichnet. Die Gewinner, welche heute Mittwoch ihre Auszeichnung anlässlich des sport.forum.schweiz in Luzern entgegennehmen durften, setzten bei ihren Veranstaltungen überzeugende Massnahmen zum Schutz von Umwelt und Mensch um. Sie teilen sich ein Preisgeld in der Höhe von total 30'000 Franken.

Innovative Ideen, konsequente Umsetzung

Zum Kreis der Preisträger gehören in diesem Jahr sowohl grosse, internationale Veranstaltungen wie auch kleinere Events auf regionaler Ebene: Engadin Skimarathon, «FIVB Beach Volleyball Swatch World Tour – 1to1 energy Grand Slam 2011 Gstaad», Lucerne Marathon, PanoramaLauf Bachtel, Swisscom Games und World Gymnaestrada 2011. Alle Veranstalter überzeugten die Jury mit innovativen Ideen, konsequenter Umsetzung und einem breiten Massnahmenpaket. Sie haben erfolgreich bewiesen, dass nachhaltige Sportevents Mehrwerte für Teilnehmende, Zuschauer und Partner bieten. Insgesamt bewarben sich Sportveranstalter aus der ganzen Schweiz mit knapp 200 Massnahmen in den Bereichen Umwelt und Nachhaltigkeit für die Auszeichnung von ecosport.ch.

ecosport.ch ist die nationale Umweltplattform für Sportveranstalter zur Verbesserung der Umweltperformance. Das Programm unter der Leitung von Swiss Olympic wird getragen von den Bundesämtern BAFU, BASPO, ARE und BFE.


Die Gewinner der Auszeichnung von ecosport.ch 2011 (in alphabetischer Reihenfolge)

Engadin Skimarathon – Region Graubünden

12‘000 Sportler und Sportlerinnen. Durch Motto «Anstoss zum Abstoss» Sensibilisierung der Teilnehmenden zu längerfristigen Verhaltensänderungen punkto Nachhaltigkeit, u.a. vergünstigten bzw. Gratiseintritt für Jugendliche, Aktion «Schulklassen an den Start» mit Förderung der Selbst- und Sozialkompetenzen der Schüler durch gratis Langlauflektionen. Weiterentwicklung der Veranstaltung zu Nachhaltigkeit durch Einbezug der Teilnehmenden.

FIVB Beach Volleyball Swatch World Tour - 1to1 energy Grand Slam 2011 Gstaad – Region Berner Oberland

40‘000 Besucher. Durch Motto «play greener and fairer beach» gesamthaften Blick auf Nachhaltigkeit, wirkungsvolle Massnahmen im Bereich des öffentlichen Verkehrs und Abfallmanagements. Besonders: multifunktionale Nutzung der Infrastruktur und Installation einer innovativen, portablen Solaranlage zu Sensibilisierungszwecken, Unterstützung des Projekts «Nachwuchs-Franken» der Stiftung Schweizer Sporthilfe.

Lucerne Marathon – Region Zentralschweiz

8000 Läufer und Läuferinnen entlang des Vierwaldstättersees. Sammlung von alten Kleidern, die Athleten bei der Startvorbereitung getragen hatten, bedeutete Abfallverminderung und Textilien für Bedürftige. Zusammenarbeit mit dem Umweltpartner «Mein Klimatag», Präsenz im Zielraum für das Projekt «Klimaweg».

PanoramaLauf Bachtel – Region Zürcher Oberland

250 Sportler in zwei Laufdisziplinen. Regionale Wertschöpfung durch konsequente und ausschliessliche Beschaffung von Nahrungsmitteln und Naturalpreisen aus der Region und nach ökologischen Prinzipien. Besondere Förderung der Jugendlichen durch schweizweit einmaliges Punktesammelprogramm.

Swisscom Games – ganze Schweiz

Sportveranstaltung an vier Standorten bewegte 5000 Mitarbeitende. Umfassende Ökobilanzierung ermöglichte sinnvolle Massnahmen im Bereich Umwelt und Soziales, z.B. bewusste Steigerung der regionalen Wertschöpfung, Nutzung bestehender Infrastruktur und Vermeidung langer Anfahrtswege. Aufgefallen: Kreation eines Klimamenus (CO2-Reduktion um 50%) und Plattform für lokale kulturelle Gruppen.

World Gymnaestrada 2011 – Region Lausanne

20‘000 Turnende an sieben Tagen in Lausanne. Nachhaltige Entwicklung im Zentrum, Vielzahl von Massnahmen im Bereich Umwelt, Soziales und Wirtschaft. Besonders: Kampagne «respect: simplement responsable» mit 84 Aktionen für Sportler und Zuschauer, Erarbeitung eines Klimarechners für alle Beteiligten.


sendafriendprint