Transparenz im organisierten Sport

Grundsätzlich funktioniert der organisierte Sport in der Schweiz gut. Allerdings birgt auch der Sport, wie jeder andere gesellschaftliche oder wirtschaftliche Bereich, die Gefahr von Missbrauch, vor dem sich Sportverbände und ihre Vereine schützen sollten.

 



Als Dachverband des Schweizer Sports und als Nationales Olympisches Komitee ist Swiss Olympic mitverantwortlich für den organisierten Sport in der Schweiz. Entsprechend ist es uns ein wichtiges Anliegen, im Rahmen der Förderung eines gesunden, respektvollen, fairen und erfolgreichen Sports Transparenz zu schaffen und Vorkehrungen zu treffen, um möglichen Herausforderungen wie Missbrauch und Betrug entschieden entgegentreten zu können.

Die Ethik-Abteilung von Swiss Olympic und die Swiss Olympic Academy sorgen dafür, dass sich der Dachverband des Schweizer Sports in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachstellen laufend mit dem Thema Transparenz im organisierten Schweizer Sport auseinandersetzt.

Swiss Olympic hat verschiedene Massnahmen für Transparenz im Sport erarbeitet und trägt so zur Aufklärung und Sensibilisierung der eigenen Mitarbeitenden sowie der Mitgliedverbände, der Vereine und deren angeschlossenen Personen bei.


sendafriendprint