Die Kinder stärken und Signale ernst nehmen!

Kinder und Jugendliche müssen so gut wie möglich gestärkt werden. So trauen sie sich eher, sich zu wehren. Und wenn sich ein Kind plötzlich auffällig anders verhält, gilt es hinzuhören, hinzuschauen und behutsam anzusprechen.

Vorbeugen!

Prävention beginnt im Alltag, dort wo wir Vorbilder sind und eine Haltung vorleben. Es gilt, mit Kindern respektvoll umzugehen und ihre Grenzen zu akzeptieren.

Hinsehen und Handeln!

Was tun, wenn Sie unsicher sind? Wenn Sie eine Vermutung haben oder sogar wissen, dass etwas passiert ist?


sendafriendprint