Zwei Qualitäts-Label für Bildungsinstitutionen

Swiss Olympic vergibt zwei unterschiedliche Qualitäts-Labels an Bildungsinstitutionen mit offiziell anerkannten Schul- und Ausbildungsabschlüssen und spezifisch-strukturierten Angeboten für Sporttalente. Die Bildungsinstitution muss von mindestens einem Sport-Partner (z.B. Verein, Stützpunkt, regionaler oder nationaler Verband) anerkannt sein. Ein Koordinator, in der Regel als Lehrer in der Schule angestellt, garantiert das optimale Abstimmen von Schule, Sport und Familie.

Qualitäts-Label – Nutzen für alle

Qualitäts-Labels bringen allen involvierten Partnern einen nachhaltigen Nutzen. Im Zentrum aller Bestrebungen steht das Wohl der Nachwuchsleistungssportler.

  • Sporttalente und deren Familien finden eine Orientierungshilfe bei der Auswahl eines geeigneten Bildungsinstituts, das eine ganzheitliche Förderung im schulischen wie im sportlichen Bereich garantiert. Dadurch wird der Weg in den Spitzensport geebnet und werden die langfristigen Zukunftsperspektiven der Nachwuchsleistungssportler verbessert.
  • Label-Schulen positionieren sich als  Kompetenzzentren für das Zusammenwirken von Bildung und Sport. Als Begegnungs- und Austauschplattformen können sie ihr Bildungsangebot für die Nachwuchsleistungssportler laufend und zukunftsweisend optimieren und weiterentwickeln.
  • Sport-Partner (Verband, Verein) können auf ein Leistungssport freundliches Klima der Schule bauen und Trainingseinheiten und Wettkämpfe gut abgestimmt auf die schulische Bildung ausrichten.


Qualitätsentwicklung und -kontrolle – im Interesse aller

  • Laufende Qualitätsentwicklung
    Label-Schulen setzen sich für eine Qualitätsentwicklung ein. Sie nehmen regelmässig  an den von Swiss Olympic Talents durchgeführten Tagungen und Weiterbildungen teil  und arbeiten aktiv an der Weiterentwicklung der Koordination Schule–Sport mit. Sie  setzen sich aktiv in der Doping- und Suchtmittelprävention ein.
  • Qualitätskontrolle
    Swiss Olympic überprüft die Label-Schulen regelmässig. Bei Nichteinhalten der  Standards oder bei wiederholten Abweichungen behält sich Swiss Olympic das Recht  vor, der Bildungsinstitution das Label zu entziehen.

 


Der Weg zum Qualitäts-Label

  • Bewerbung: Interessierte Bildungsinstitutionen reichen eine Bewerbung mit unterstützendem Visum  ihrer Trägerschaft, der Standortgemeinde und des Erziehungsdepartements des jeweiligen Standortkantons bei Swiss Olympic ein.
  • Label-Vergabe: Die Label-Vergabe erfolgt durch Swiss Olympic.

 


sendafriendprint